FVM Classic

Ausgewogenheit als Fonds

Der FVM-Classic UI ist trotz seines Namens kein klassischer Fonds. Denn wir sehen ihn als Fortsetzung unserer Vermögensmanagement-Philosophie, die eine Balance zwischen Chancen und Risiken wahrt. Oberstes Ziel ist nicht wie bei vielen anderen Produkten am Markt die Gewinnmaximierung, sondern der Schutz des Kundenvermögens vor Unwägbarkeiten. Hier hat sich eine ausgewogene Mischung aus Aktien, Renten, Edelmetallen und einer flexiblen Barreserve bewährt.

Kontrolliertes Ertragswachstum

Wir streben ein kontrolliertes Ertragswachstum an, bei stetiger Wertentwicklung und vertretbaren Schwankungen, was uns in den letzten Jahren auch in Krisenphasen gelungen ist.

Im Rahmen des stringenten FVM-Investmentprozesses achten wir bei der Selektion von Aktien und Rentenpapieren auf eine breite Mischung von Branchen, Regionen, Währungsräumen, Schuldnerrisiken und nicht zuletzt insgesamt auf zukunftsfähige Qualitäten.

  • Verantwortungsbewusste Vermögensverwaltung ist der Leitgedanke
Sitzung des Anlageausschuss mit Unterstützung von Experten

Aktives Management mit Expertise

Wir investieren mit Weitblick und vermeiden hektisches Handeln. Im FVM-Classic UI lassen wir uns weder von Euphorie noch von Pessimismus anstecken. Die Aufteilung der Anlageklassen passen wir laufend an die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage an, um auf Risiken zu reagieren oder Chancen zu nutzen.

Die Aktienquote wird zum Beispiel bei steigenden Marktunsicherheiten gesenkt oder durch Absicherungsstrategien aufgelaufener Gewinne gegen Kursverluste geschützt. Die Leitlinien dafür legt unser mindestens einmal im Quartal tagender Anlageausschuss fest, bei dem wir die externe Perspektive wechselnder Gäste nutzen.

Die Fondsbasis hat sich als effizientes und für die Kunden besonders transparentes Mittel zur Umsetzung unserer breit diversifizierten Vermögensverwaltungsstrategie bewährt.